199 / world inferno

  1. -tt says:

    die worldinfernos sind gerade auf tour, wahrscheinlich auch bei euch? hast du die neues cd schon gehört?
    hast du Borat schon gesehen?

    ausserdem find ich schon , daß die worldinferno-muke was von kletzmer hat.

    kennste eigentlich Gogol Bordello?

  2. o says:

    ja-nein-ja.
    klezmer? verdammt, ich dachte es wäre punkrock.
    -nein.

    bei soviel fragen sollten wir nochmal telefonieren, oder zusammen auf ein konzert gehen.
    grüße,
    o.

  3. Ich kenne Gogol Bordello.

  4. -tt says:

    Klezmer (aus den aramäischen, Stammsilben „Kli“ und „Zemer“ כלי זמר, ins Jiddische „Gefäß des Liedes“) ist eine aus dem chassidischen und aschkenasischen Judentum stammende jüdische Volksmusiktradition. Etwa um das 15. Jahrhundert entwickelten klejzmorim oder klejzmerim genannte Musiker eine Tradition weltlicher (nichtliturgischer) jüdischer Musik. Sie orientierten sich an bestimmten religiösen Traditionen, die bis in biblische Zeiten zurückreichten; [more]
    besser ma’ in der wikipedia nach geschaut ….

    armenische juden, muß sowas wie östeuropische zigeuner sein, aber von ich dachte die armenen wäre neben den äthopiäern die ältesten christen … oh mein goot wie krieg ich wieder die kurve? (sollte auch meine allg. bildung wieder auffrischen)

    — ich habe die kurve ——

    “I just kind of narrowed it down,” Hutz states. “I didn’t want to be classified as ‘strange world music’ or some bullshit like that. A lot of critics in America are pretty unequipped to describe other music in any other way. A lot of people here don’t even know the difference between klezmer and gypsy music, so I’m not out to get labeled as ‘Russian klezmer ska’ or some fucking shit like that.”
    (sänger von GB)

    und da gehöre ich auch zu dachte nämlich bei klezmer auch an worldinferno & gogol bordello

    Paralleluniversator:
    gogol bordello sind übrigens gerade auf tour, allerings nicht mehr meiner nähe
    olv:
    da ich bereits gogol bordello verpaßt hab wie wär’s mit: http://tt-blabla.de/index.php/2006/11/12/nomeansno-in-kulturfabrikesch-sur-alzette-lux/

  5. o says:

    puh, erst war ich erschreckt und habe gedacht: himmel, jetzt werde ich aber von einem philosemitischen richtigmacher mal so richtig gedeckelt! dann festgestellt dass, du das ja nur DU bist und dann noch mal ohne flatternde nerven in ruhe gelesen.

    in jerusalem warn mal so plakate geklebt, da ging es um die erinnerung an den völkermord an den armeniern, auf jeden fall war die überschrift in grossen lettern: 1. genocide of the 20th century. da musste ich schmunzeln, der wettbewerb ist ja auch enorm. na ja, damit haben sie sich auf jeden fall einen platz in der allgemeinbildung verdient. aber klezmer, aramäer und die ersten christen? das wird in keiner pisa-studie abgefragt, das ist so ein bisschen egal.

    bleiben wir bei musik: nomeansno würde ich mir auch gerne noch 10 mal ansehen, aber unmöglich am 21. und auch nicht so gerne in luxemburg. wir in der stadt warten bis die bands und die jugendfreunde zu uns kommen, ha ha.

  6. --tt says:

    du arrogantel, Lux ist nicht nur eine STADT, sondern auch ein land, ein fürstentum (hat sogar so nen grand dux, hmm heiß das riesenente) & vorallendingen eine lustige sprache:
    http://www.naischtnotz.net/podcast/

    btw, hast Du pings oder trackbacks eingescahltet?

  7. o says:

    was sind pings oder trackback? ist ping nicht so eine art tcp echolot? ping..ping..ping… unbekannter server auf nord-nord-ost, dreht bei und nimmt fahrt auf sir. auf seerohrtiefe gehen?

  8. o says:

    ah! ich mal nachgeschaut und unter discussion option hat folgende option ein häkchen: “Allow link notifications from other Weblogs (pingbacks and trackbacks.”

    das ist dann wohl ein ja, nehme ich an. und was bedeutet das?

  9. --t says:

    klappt nicht ….

Leave a Reply