216 / kombilohn

  1. deniro says:

    he is the king!was will man mehr

  2. o says:

    oh gott! ein kommentar aus, äh, wien? paris? new york? bern?
    auf jeden fall endlich internationale aufmerksamkeit.
    schöne grüße, auch an raumpatrouille marion,
    o.

  3. jmcbesch says:

    Sehr geehrter herr 18Metzger, ohne Ihr grandioses ‘totes meer’-‘Konvolut’ (-oder WIE soll man sagen!?)schmälern zu wollen: Dieses ist ja wiederum ein atemberaubender Sprung, in nie gesehene Bildwelten! Kann man genug danken für den schier unfaßbar sensiblen Beine-und-Kabel-Haiku unter dem Sekretärinnen-Tisch? Ist es Zynismus, geniales Delirium oder totale Hingabe, wenn Sie aus Nase-Bildschirm-Schlips eine Art buxtehudesches Choral-Fanal-Faksimile zaubern? …das understatement der Bild-unter-Schrift: waren Sie am Ende selbst
    erschrocken vor der kristallinen , nichtsdestotrotz fast unendlich facettenreichen Makellosigkeit der Zeichnung? Von Hier an wird jedwede Kritik schweigen müssen, Lächerlichkeit wäre ihr einziges Salär.
    (Nur 1 winzige Sache fiel mir auf: Das “ö” in “könnte” muß ein “o” sein.)
    In tiefster Verehrung und Dankbarkeit immer Ihr ergebener Diener.
    jmcbesch

Leave a Reply