374 / linkseinleger

unser schönstes urlaubserlebnis. für das “hinterland” magazin

  1. ben turbin says:

    Wow … aber ich denke, Du weißt, wie phantastisch Dein Zeug ist …

  2. matrosnhosn says:

    Genau!
    Mach’ doch mal nen Buch, bevor deine ganzen Orginale rote Punkte kriegen! Was ich Dir natürlich gönne weil:
    pures Gift

  3. hilde says:

    hallo mein kleiner, ich war lange nicht mehr auf deiner seite und heute umso länger. habe mich kaputt gelacht. bitte bring es doch in buchform raus…
    gruß hildchen

  4. matrosnhosn says:

    …siehste alle wolln nen Buch!

    Aber jetzt inhaltlich. der wird ja bei dir von HINTEN erschossen. Aber was die Kugel sagt, das is schon lustig

  5. o says:

    @hilde: grüße zurück.
    @matrosnhosn: war das capa foto nicht sowieso gestellt? oder bin ich jetzt auf irgendeinen guido knopp hereingefallen? im zweifel ist andersrum eben richtigrum.
    @buch: nach der revolution. dann ist es einfacher einen verlag zu finden der geld verlieren möchte. lest becher und …brecht.

  6. flo says:

    mimimimimi… alles nicht einfach… lest brecht… bin unprofitabel… mimimimimi…

    Sehr geehrter Herr:

    machen Sie doch was Sie wollen. Ich klau’ dann einfach Ihren unverwechselbaren Stil, Ihre Virtuosität und Ihre erzählerische und deduktive Brillianz, schlendere damit durch diverse Besenkammern der deutschen Kulturindustrie, finde mindestens 20 hinreichend interessierte Leute und verkauf’ alles für korrekt Geld! :D

    Danke vielmals, kommse doch mal vorbei aufn Karokaffee,

    Ihr F1, aka 1*Fleischer, aka *Fame$tarOne*

    PS: Niemand weiß es genau.

  7. o says:

    lieber flo

    es sollte garnicht so heulsusig gemeint sein wie es dann vielleicht doch geklungen hat. auch habe ich keineswegs ernsthaft vorgeschlagen brecht zu lesen: “Lest Becher und brecht” war eine ddr-übliche und hochverdiente verhohnepipelung von johannes r. becher. der text der ddr hymne stammt z.b. von ihm und er wurde fleissig gedruckt -aber eben nicht gelesen.

    mein kommentar war irreführend: es ist keineswegs so, dass ich überzeugt wäre keinen verlag zu finden, der irgendwas von mir drucken würde. aber mir fehlt ganz bestimmt der glaube, dass sich meine jetzigen sachen in buchform in stückzahlen verkaufen lassen, die den aufwand -auch für mich- lohnen. die meisten comics hier auf der seite sind ja kurze strips, die in der jungle world gut aufgehoben sind.

    danke für das schöne lob. wo müsste ich den karokaffe trinken?
    grüße,
    o.

  8. -tt says:

    hmmm, in meinem “kurzen Sommer” waren keine Bilder?
    Oder bin ich nur vergeßlich & alt :-(

  9. penny zebra says:

    hmmmmmmmmmmm :)
    ich liebe sehr deine zeichnungen, die farben … ich muss mir immer ganz lange die linien ansehen.
    ich will dann sehen, wer du bist. deine linie sehen.

    deine comics sind richig doll schön.
    poesie.
    dein zebra

Leave a Reply