420 / totes meer #263

null

  1. schauerfeld says:

    … erlauscht auf der Kanalfähre?
    Back from GB?
    Wie überaus erfreulich!

  2. reimar says:

    ach, wie romantisch. heute mit e-perso und RFID denkt man schnell, es war nicht alles schlecht, damals.

  3. o says:

    auf zuruf hin erläutere ich hier mal diesen doppelt nerdigen witz:

    angehörige der ss hatten so ein blutgruppentattoo. neben dem medizinischen nutzen für die betroffenen, nutzte dieses tattoo vor allem den alliierten bei der identifikation von ss mitgliedern, die sich in den pw camps gerne als reguläre wehrmachtsangehörige ausgaben. deswegen ss-id: haha.

    weil, eigentlich, bezeichnet ssid ja die benennung von wlans. heisst euer wlan zb “default” ist das die sogenannte ssid, die alle nachbarn an ihren rechnern in der regel auch lesen können. das könnte jemand noch nerdigeres sicher besser erklären, aber ich hoffe es ist jetzt verständlicher.

  4. ben turbin says:

    @o Boah, und ich dachte immer, Du malst noch per Hand! Und dann kommt er so im Nerdsmantel daher …

  5. reimar says:

    Danke für die Erklärung zur ssid bei der Benennung von wlans.

Leave a Reply